Der Kyokushin Karate WEg

Kyokushinkai KARATE

Karate ist eine japanische Kampfdisziplin und heisst übersetzt soviel wie «leere, unbewaffnete Hand». Inhaltlich werden vor allem waffenlose Schlag-, Tritt- und Blocktechniken ausgeführt. Im fortgeschrittenen Training kommen auch Hebel-, Wurf- und Grifftechniken dazu. Karate kann im Sinne von Kampfsport (Wettkampf), Kampfkunst und/oder zur Selbstverteidigung angewendet werden.

Die Bedeutung von Karate ist jedoch viel tiefgründiger und enthält nebst der kämpferischen, körperlichen und sportlichen Ausbildung auch unverzichtbare mentale und geistige Elemente. Positive Eigenschaften wie Mut, Ehre, Respekt, Disziplin, Vertrauen, Hilfsbereitschaft, Durchhaltewillen, usw., welche grundsätzlich bereits in uns liegen, sollen durch das Training aktiviert, gefördert und verbessert werden.

Um diese körperlichen und geistigen Ziele zu erreichen und zu vereinen, wird im Kyokushinkai Karate sehr hart und realistisch trainiert und im Wettkampf sehr hart gekämpft (Vollkontakt).

Ultimative Wahrheit

Der Kyokushin-Karate-Stil, welcher soviel bedeutet wie «ultimative Wahrheit» und «grösstmögliche Vereinigung von Körper und Geist», wurde von Masutatsu Oyama (1923 bis 1994) entwickelt und seit 1956 verbreitet.
Heute existieren mehrere internationale und nationale Kyokushin-Verbände, welche die Lehre von Masutatsu Oyama in verschiedenen Formen weiterverbreiten und weiterentwickeln. Das Kyokushinkai Karate gilt als stärkste Form des Karate und als einer der härtesten Kampfdisziplinen der Welt.

DOJO KUN

Von Masutatsu Oyama

Wir wollen unseren Körper und Verstand trainieren, um einen starken, unerschütterlichen Geist zu erwerben.

Wir wollen die wahre Bedeutung des Weges erfahren, sodass wir zur rechten Zeit wachsam sind.

Mit wahrer Ausdauer wollen wir einen Geist der Selbstlosigkeit entwickeln.

Wir wollen die Regeln der Hilfsbereitschaft beachten, unsere Oberen respektieren und uns von Gewalt fernhalten.

Wir wollen unseren Glauben bewahren und nie die wahre Tugend der Demut vergessen.

Wir wollen nach Weisheit und Stärke streben und nicht nach anderem verlangen.

Solange wir leben, wollen wir durch Karate die wahre Bedeutung des Weges erkennen.

Bild: Beat Cina